Was sind Investmentfonds?
Home > Was sind Investmentfonds?

Fonds

Als Anlageprodukt hochgelobt, oft genutzt – und doch: Die wenigsten wissen, was Investmentfonds genau sind.

Selbst wenn ein Anleger Fondsanteile besitzt, muss das noch nicht heißen, dass dieser sich mit dem Begriff Investmentfonds auseinandergesetzt hat. Schade – wer sich informiert, weiß besser am Markt bescheid.

Darum nun an dieser Stelle die Erklärung, was Investmentfonds sind und wohin die Gelder, die der Anleger einzahlt, überhaupt fließen.

Als Kapitalgesellschaften formierte Unternehmen bündeln ihre Vermögenswerte in verschiedene Anlagen, etwa Aktien oder Immobilien. Diese Bündelung muss natürlich irgendwie verwaltet werden. Die Vermögenswerte werden in den Investmentfonds gesammelt, um sie hier zu verwalten. Kurzum: Investmentfonds sind die Bündelung von Vermögenswerten aus Kapitalgesellschaften und den Beträgen von Anlegern. Wer nun einen Fondsanteil kauft, erwirbt einen dem Kaufwert entsprechenden Anteil aus diesem Gesamten. Wie hoch der Preis für einen Anteil – der sogenannte Anteilspreis – ausfällt, liegt am Inventarwert (= gesamtes Fondsvermögen), der durch die bereits ausgegebenen Anteile geteilt wird.


Daraus wird deutlich, dass der Anteilspreis für Investmentfonds schwanken kann. Die Vermögenswerte der Unternehmen unterliegen ständigen Wertveränderungen, weshalb es für die Kapitalgesellschaften, beziehungsweise deren Fondsmanager, nötig wird, die Börse zu verfolgen, um von Kurswerten den Anteilspreis und den Wert der Vermögenswerte zu berechnen. Die Verwaltung der Investmentfonds übernehmen Depotbanken. Nicht nur die Vermögensgegenstände werden von ihnen verwahrt, sondern auch die Anteilspreis-Berechnung, Rückkauf und Ausgabe der Anteile finden durch die Depotbank statt.


Und wieso werden Investmentfonds nun so oft empfohlen?

Investmentfonds zeichnen sich durch eine interessante Risikomischung aus. Die Vermögenswerte, die im Investmentfonds gestreut sind, sind extrem vielfältig, weshalb das Risiko gegenüber Aktien, bei denen man nur in eine Sache investiert, deutlich sinkt. Fällt der Kurs eines Vermögenswertes im Investmentfonds, können andere dabei durchaus steigen oder gleichbleiben. Weiter sind Investmentfonds unglaublich vielfältig: Individuell lässt sich an den Parametern Rendite, Sicherheit und Liquidität der richtige Investmentfonds finden. Auch unerfahrene Anleger können in Investmentfonds investieren; Fondsmanager kümmern sich um die administrativen Aufgaben, was auch das Kaufen und Verkaufen verschiedener rentabler oder unrentabler Vermögenswerte angeht. Auch mit geringen Einlagen lässt sich Gewinn verbuchen: Investmentfonds kann man mit fünfundzwanzig Euro monatlich besparen.