Service
Home > Service > AGB

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Leistungsumfang von IFD, insbesondere für zukünftige Leistungen, auch wenn dann nicht gesondert auf sie Bezug genommen wird und regeln diese abschließend. Davon abweichende Individualvereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Beauftragung oder Entgegennahme von Leistungen gilt in jedem Falle als Anerkennung dieser AGB.

2. Leistungen von IFD
IFD vermittelt Investmentfondsanteile. Der Interessent nutzt IFD lediglich als Vermittlungsportal und Abwickler eigener Anlagegeschäfte. IFD selbst bietet keine Anlagegeschäfte an. Anlageverträge kommen ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

IFD übernimmt die Aufnahme der Nutzerdaten und deren Weiterleitung im Rahmen des für eine Depoteröffnung erforderlichen Antragsformulars für Anlagekonten von Fondsanteilen verschiedener in der Bundesrepublik Deutschland zugelassener Fondsgesellschaften, - plattformen und Discountbroker.

IFD selbst erbringt ausdrücklich keine Beratungsleistung und gibt weder Kauf-, Verkaufs- noch Vermittlungsempfehlungen ab. Sollten im Rahmen des Auftretens von IFD bestimmte Anlageangebote genannt werden, so stellt dies lediglich einen Hinweis auf Anlagemöglichkeiten dar, ohne dass hiermit Angaben zu deren Erfolgschancen gemacht werden sollen und können.

Mit der Vermittlung der Anlagen durch IFD wird dem Nutzer ein Discount von bis zu 100% der marktüblichen Ausgabekosten gewährt.
IFD erstattet dem Anleger die Depotgebühren wenn das Depot einen Depotbestand von 25.000 Euro während eines Kalenderjahres, Stichtag ist der 31.12., aufweist. Die Rabatte gelten, so lange das Depot des Anlegers über IFD betreut wird. Bei Konditionsänderungen durch die Fondsgesellschaften bzw. der Depotstelle kann IFD die Bonifizierung im Verhältnis anpassen.

3. Risikohinweis
Der von IFD angebotene Leistungsumfang richtet sich ausschließlich an erfahrene Interessenten, die ausdrücklich auf eine individuelle Beratung zu Möglichkeiten, Chancen und Risiken verschiedener Anlageformen verzichten.

Daten und Informationen zu Fondsanteilen sind nur vergangenheitsbezogen. Prognosen können aus diesen Daten nur unter Vorbehalten hergeleitet werden.

Keine Anlage ist ohne Risiko. Als Anlagedauer betrachtet man je nach Anlageform Zeiträume von mindestens 5 bis 7 Jahre. Hohe Risikobereitschaft und eine langfristige Ausrichtung der Kapitalanlage sind ebenso erforderliche Voraussetzung wie Erfahrung in Wertpapiergeschäften, zumal IFD keine Beratungsleistung und keine individuellen Risikoanalyse erbringt.

4. Pflichten des Nutzers
Die Eingabe und Übermittlung der persönlichen Daten des Nutzers erfolgt über die von IFD online bereitgestellten Eingabeformulare.

Der Nutzer ist selbst für die Vollständigkeit und Richtigkeit der von ihm eingegebenen und übermittelten Daten und Angaben verantwortlich. Für die Folgen unvollständiger oder unrichtiger Angaben haftet IFD in keinem Falle.

IFD ist berechtigt, den Vermittlungsauftrag zurückzustellen, soweit der Nutzer unvollständige oder unrichtige Angaben macht. IFD soll im Rahmen der Zumutbarkeit auf deren Korrektur hinwirken.

Im Falle bewusst falscher Angabe von Daten ist IFD berechtigt, den Nutzer vom Leistungsangebot auszuschließen.

Vorstehendes gilt für die Übermittlung von Daten auf anderem, mit IFD vereinbartem Wege gleichermaßen.

5. Haftung von IFD
IFD übernimmt keine Gewähr für

  • die Inhalte der vermittelten Anlagen,
  • deren Prospekt-, Vertrags-  und sonstigen Unterlagen,
  • Informationen, die im Zusammenhang mit der Vermittlung von Anlagen gegeben werden, soweit nicht IFD ihr Urheber ist und
  • den wirtschaftlichen Erfolg der Anlage.

IFD haftet nicht für den wirtschaftlichen Erfolg der vermittelten Anlage. Der Nutzer wird mit dem individuellen Vermittlungsauftrag in Kenntnis der Risiken des Anlagegeschäftes IFD eine entsprechende Haftungsfreistellung erteilen. In dieser wird auf die Geltung und Kenntnisnahme dieser AGB hingewiesen.

Im Übrigen haftet IFD lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

6. Datenschutz
IFD erhebt, verwendet, verarbeitet, nutzt und gibt die im Zusammenhang mit der Vermittlungsleistung bekannt werdenden Daten und Angaben des Nutzers nur insoweit weiter, als dies die Leistungserbringung von IFD erforderlich ist. IFD beachtet das Datenschutzgesetz und behandelt die Nutzerdaten vertraulich.

7. Vertriebsprovisionen
Für seine Dienstleistungen im Fondsvertrieb erhält IFD auf Grundlage einer Vertriebsvereinbarung von der Fondsgesellschaft / Depotplattform eine Vergütung, die für den Zeitraum der Haltedauer des Fondsanteils gewährt wird und deren Höhe in der Vertriebsvereinbarung zwischen dem Vermittler und der Fondsgesellschaft / Depotplattform festgelegt ist. Die Fondsgesellschaften geben einen Teil der ihnen zufließenden Verwaltungsvergütung an ihre Vertriebspartner weiter. Sie schulden dem Vermittler daher kein gesondertes Entgelt. Diese Verwaltungsvergütungen sind je nach Fonds unterschiedlich und können von Ihnen im Rahmen der ausgehändigten Unterlagen nachvollzogen werden. Darin enthalten sind Vergütungen für Ihren Vermittler. Hiermit erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Vermittler die von den Gesellschaften geleisteten Zuwendungen vereinnahmen darf. Darüber hinaus werden gegebenenfalls von Investmentgesellschaften geldwerte Vorteile in Form von Fortbildung oder Vertriebsunterstützung gewährt. Ein Herausgabeanspruch besteht insoweit nicht, als dass Ihr Vermittler die Vertriebsvergütung nach den Vorschriften des WpHG annehmen darf.

8. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zweck in rechtlich zulässiger Form möglichst genau erreicht wird. Das gilt auch für eventuell ergänzungsbedürftige Lücken.

9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Zwischen dem Nutzer und IFD gilt die Anwendbarkeit deutschen Rechts als vereinbart.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Köln.